Unsere Presse-Resonanz in Auszügen:

 

espaZio Magazin, seit 2012

 

An dieser Stelle möchten wir unseren Medienpartner espaZio vorstellen, ein neues und wirklich hochwertiges Magazin, rund um das textile Bauen: Projekte und die Macher hinter neuen Entwicklungen werden hier auf Englisch und Spanisch beleuchtet: Wir freuen uns über die tolle Zusammenarbeit seit den Anfängen der redaktionellen Tätigkeit!

 

What is espaZio magazine?

It´s the first independent and international magazine intended to report news and information about applications, designs, products, projects and materials related to the world of textile architecture, sun-shading and marquees.

Weiter Informationen unter: www.espazioeditorial.com

espaZio_04_2013_Auszug.pdf
PDF-Dokument [271.8 KB]
espaZio_03_2012_Auszug.pdf
PDF-Dokument [244.5 KB]

Nachfolgend eine Auswahl an Pressetexten:

 

2015     Meeß-Olsohn, L.: „All the world´s a stage... that glows“, in: ESPAZIO Revista/Magazine, 05.2015,

            Issue 13, S.36 - 41; ISSN 2014-7783

 

            Meeß-Olsohn, L.: „Folienfassade für Hollywood“, in: lichtBAUKULTUR, 04´2015, Zeitschrift des DAI,

            S. 14 - 15; Verlag für Bau und Kultur; ISSN 1862-9571

 

2014     Pàmies, J. / Meeß-Olsohn, L.: „Chalices of inspiration“, in: ESPAZIO Revista/Magazine, 09.2014,

            Issue #, S.47 - 49; ISSN 2014-7783

 

            Meeß-Olsohn, L.: „EREIGNISHORIZONTE“, in: lichtBAUKULTUR, 02´2014, Zeitschrift des DAI, S. 15;

            Verlag für Bau und Kultur; ISSN 1862-9571

 

            Meeß-Olsohn, L.: „Warme Materialität“, in: lichtBAUKULTUR, 02´2014, Zeitschrift des DAI, S. 16;

            Verlag für Bau und Kultur; ISSN 1862-9571

 

            Pàmies, J. / Meeß-Olsohn, L.: „Event Horizon / Horizonte de Suessos“, in: ESPAZIO Revista     

            /Magazine, 04.2014, Issue #09, S.4 und S. 56; ISSN 2014-7783

 

2013     Structural Membranes, VI International Conference on Textile Composites and Inflatable

            Structures; CIMNE; K.-U. Bletzinger, B. Kröplin, E. Onate (Eds.):

            Meeß-Olsohn, L.: „LOOPs & LOOPs2.0 - Evolution of a lightweight Pavilion",  10.2013;

            ISBN:: 978-84-941686-0-4

 

            Pàmies, J. / Meeß-Olsohn, L.: „BAU2013 & textile architecture", in: ESPAZIO Revista/Magazine,  

            04.2013, Issue #04,  S. 12 - 13 bzw. Bildmaterial S.14 - 19; ISSN 2014-7783

 

            Manger, Stefanie: Neues vom Stahl- und Textilbau" in: metallbau DAS FACHMAGAZIN, 03/2013,

            S. 70 -71; BAUVERLAG BV GmbH, ISSN 0947-9430

 

2012     Pàmies, J. / Meeß-Olsohn, L.: „The TEXTILE-ARCHITEKTUR network is going to BAU2013“, in:

            ESPAZIO Revista/Magazine, 12.2012, Issue #03, S. 12 - 15; ISSN 2014-7783

 

            Jörg Dombrowski: "Leichte Kunst" in: M&T Metallhandwerk, 10.2012, S. 18 - 19; Charles Colemann

            Verlag, ISSN 1436-0446

 

            Pàmies, J. / Meeß-Olsohn, L.: „IMPULS - Cuando el límite es la imaginación“, in: ESPAZIO

            Revista/Magazine, 06.2012, Issue #01, Titel und S. 28 - 29

 

 

LARGE FORMAT, 06/2013

 

Building A Future For Construction – And For Digital Printers


“I am sure that in the future textile and light-weight architecture will gain some considerable traction within the next few years”, says Lars Meeß-Olsohn, “within the next few years, the demand for lightweight and textile construction will remain to grow significantly”...

After some years of cooperation with about two dozen specialized companies, ranging from metal works and textile manufacturing to industrial climbers, he formed the “Netzwerk Textile-Architektur” (network for textile architecture). At the trade show “Bau 2011” , the leading biannual world-wide construction industry key trade show at Munich Expo Center, the association made its debut with the “LOOPs” pavilion, a spectacular dome construction...

 

LargeFormat_MaiJuni_13_Auszug.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

 

MetallBau, 03/2013:

Neues vom Stahl- und Textilbau

 

„Die Nachfrage nach Leichtbau-Konstruktionen steigt“, stellt Thomas Krieger von Carl Stahl in Süssen fest. Zu Beginn des Jahres führte der Hersteller nun eine zweite Systemlösung von TENNECT namens „Kugelkopf“ in den Markt ein. Das Befestigungssystem ist aus Edelstahl 1.4405 und derzeit für eine Nenngröße von 50 kN sowie 150 kN erhältlich...

Jüngstes Objekt des Netzwerkes war der eigene Ausstellungspavillon „LOOPs2.0“ von Dr. Meeß-Olsohn auf der BAU in München: Sie steht für die effiziente Verwendung von Stahl, Aluminium und Folienkissen in elementierter Bauweise. Die 24 von Proas Profilbiegetechnik hergestellten Bögen werden an ihren Knotenpunkten gelenkig mit Bolzen gesichert...

 

metallbau03_2013_Auszug.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

 

M&T-METALLHANDWERK, 10/2012, Organ des Bundesverbandes Metall:

 

Auf fünf Seiten werden die Erfahrungen von Carl Stahl, Hahner Stahlbau, leichtbaukunst und Textil Bau dokumentiert bzw. zwei „preiswürdige“ Projekte vorgestellt, die zum M&T Metallbaupreis eingereicht wurden – natürlich realisierte Konzepte unserer Netzwerkpartner CENO Membrane Technologies und aeronautec mit Hahner Stahlbau /leichtbaukunst unter Verwendung von Geweben von Verseidag Indutex bzw. Sefar.



MT_10_2012_ Auszug.pdf
PDF-Dokument [996.0 KB]

 

Fabric Architecture, 05/2011,

Organ des IFAI

 

New materials, new outlook

What the future looks like, as seen in Munich

 

The 2011 Bau Messe (Construction Trade Fair), covering most commercial aspects of architecture, materials and systems for the creation of new structures, takes place in Munich every two years. Its the largest construction trade fair in Europeand the volume of people and exhibitors in this year’s event belied reports of a construction downturn in Europe. 

 

BauKULTUR, 03/2012, Organ des DAI,

Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V

 

Sonderschau TEXTILE-ARCHITEKTUR.de auf der BAU2011, München

Das Netzwerk führender Unternehmen für eine zeitgemäße Architektur mit innovativen Materialien!

Der Pavillon LOOPS wurde als Kristallisationspunkt entwickelt: Mehr als 20 Firmen verfolgen „unter einem Dach“ das Ziel, fachübergreifende Fragen zum Thema textiles Bauen beantworten zu können und die gemeinsamen Interessen voran zu treiben.