Unser Messe-Engagement in Auszügen:

Mit dem Leitgedanken Information und Kompetenz gilt es fachübergreifend Architekten, Bauherren und Investoren anzusprechen, die an der Anwendung und den Möglichkeiten von Textiler Architektur interessiert sind. Hierzu werden experimentelle Ausstellungsarchitekturen, Tuchobjekte und anschauliche Demonstratoren erstellt, anhand derer auf "Tuchfühlung" gegangen werden kann:

ARCHITECT@WORK: Düsseldorf, 06. - 07. Dezember 2017

 

Für die künstlerische Gestaltung der Sonderfläche TEXTILE-ARCHITEKTUR by Lars Meeß-Olsohn in Zürich, München und nun auch Düsseldorf wurden einige Highlights erstellt:

 

 Eine rund 4 m messende ETFE-Linse wurde mit einem segmentieren Aluminium-Ring aufgespannt und durch radiale Stahlseile stabilisiert - bezugnehmend auf ebensolche Struktur mit 13 m Durchmesser, die seit 2017 eine Hotelzufahrt in Düsseldorf überdeckt (Lindner Congress Hotel am Seestern).

Die attraktive Inszenierung des schrägen Daches in den Abendstunden sah vor, einen ringförmigen Bereich in der oberen Folienlage milchig einzufärben, um das LED-Licht wie bei der Allianz-Arena widerzuspiegeln Sponsoren: Hahner Stahlbau GmbH / Koch Membranen GmbH.

 

Großformat-Druck trifft Leuchtkasten: 

Großflächige Bildformate werden mit einer einheit-lichen Hinterleuchtung prägnant in Szene gesetzt:

Sponsor: Niggemeyer Bildproduktion GmbH

 

Akustische Ertüchtigung in Innenräumen:

Die parametrische Studie "Acoustic-Board" bietet als innovativer Raumteiler besondere Funktionen.

Sponsor: Planex Technik in Textil GmbH.

 

Darüber hinaus wird erstmalig eine Fassaden-integrierte Lösung eines elektrisch verfahrbaren, aber dennoch gewölbten Sonnensegels mit 6 m Breite vorgestellt; vor kurzem erst mit dem German Design Award Winner 2018 ausgezeichnet (Sponsor: ZEBRA Sails GmbH).

 

Besonders eindrucksvoll ist allerdings auch das Tuchobjekt von Prof. Frei Otto und Prof. Ewald Bubner, welches 2005 für das M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW entwickelt wurde, sozusagen als Symbol und Brückenkopf für seine temporären Ausstellungen. Wir danken für die Unterstützung und freuen uns auf gute Kontakte und Gespräche:

 

Link zur ARCHITECT@WORKhomepage mit Rahmenprogramm zu TEXTILE-ARCHITEKTUR by Lars Meeß-Olsohn

Besuchen Sie auf der ARCHITECT@WORK in Düsseldorf auch die Aussteller Ellermann GmbH (Stand 101), vornehmlich bekannt für die Umsetzung absolut individueller Innenraumkonzepte wie z.B. die Textil-bespannte Bühnenkonstruktion des Eurovision Song Contests in Kiew; sowie Koch Membranen GmbH (Stand 256).

Koch Membranen übernehmen im textilen Bauen die Fertigung aller denkbaren Materialien (technische Gewebe und Folien), oder als Komplettanbieter das komplexe Handling von Projekten im Leicht- und Membranbau.

Mit Ali Heshmati konzipieren Lars Meeß-Olsohn und Rainer Wronka die Licht-Installation Riverside Lounde of Light im Rahmen der LUMINALE 2016:

 

Unser Partner Carl Stahl ARC GmbH (Halle 4 Ebene 2 Stand K75) ist Aussteller auf der gleichzeitig stattfindenden Welt-Leitmesse "Light&Building" wohingegen unser Spezialist für Schirmkonstruktionen, MDT-tex GmbH, den Innenhof des Restaurants "Frohsein" für eine Installation ausgewählt hat (Große Eschenheimer Str. 10, http://www.frohsein-in-frankfurt.de).

Das Who-is-Who der Lichtszene ist in Frankfurt anwesend. Parallel findet auf den Plätzen, an Hochhausfassaden und teils versteckten Orten das schon traditionelle Lichtlabor LUMINALE statt. 

 

LUMINALE - Bienale der Lichtkultur: Rund 200 Licht-Ereignisse verwandeln Frankfurt in die Weltstadt des Lichtes und ca. 250.000 Besucher werden auch in diesem Jahr zu den abendlichen Veranstaltungen strömen.

 

Auf bzw. rund um die Dachterrasse des Riverside Restaurantes direkt am Westhafen wird in den kommenden Tagen eine Installation mit interagierenden Schirmen, dem 5m IRIS Objekt und Projektionen aufgebaut.

Die Firmen MDT-tex GmbH, Carl Stahl ARC GmbH und SLIDE unterstützen das Vorhaben und mit der Projektion des bekannten Lichtkünstlers Laurenz Theinert und einer künstlerischen Intervention von Torsten zu Klampen als VideoJockey erfährt die Installation professionellen Rückenwind, denn:

Die Riverside Lounge of Light erhält am Dienstag, 15.03., gegen 21 Uhr mit dem exklusiven Saxophon-Konzert von WOLF CODERA einen akustischen Höhepunkt, der von der Dachterrasse des Chicago Meatpacker weithin über den Main hörbar sein wird. Heinz-Dieter Wurm wird es mit innovativer Videotechnik aufzeichnen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Link zu LUMINALE-homepage (Station Nr. 026 auf der Route durch die Frankfurter Innenstadt, s.S. 34)

Vielen Dank für Ihren Besuch in Essen:

 

Im Rahmen der DEUBAUKOM Messe fand bereits zum vierten Male die Sonderschau TEXTILE-ARCHITEKTUR statt, die sich eine große Sonderfläche zusammen mit der Materialdatenbank Material Diversity geteilt hatte, wo u.a. auch die ausgezeichneten Beiträge des MaterialPreis 2015 ausgestellt wurden.

Zentrale Themen waren Outdoor Living, neue Segel- und Schirmkonstruktionen, akustische Ertüchtigungen und vieles mehr.

Die Aussteller der Sonderschau TEXTILE-ARCHITEKTUR waren:

 

HISKA GmbH (Edelstahl- und Outdoor-Möbel Spezialist aus Velbert),

ICS Vertical (Montage-Spezialist mit Schwerpunkt Höhenzugangstechnik aus München und Essen),

INFINITY Sonnensegel (Innovator im Bereich der Rollsegel aus Düsseldorf und Velbert),

MTD-tex GmbH (führender Hersteller von Schirmen und Verschattungsanlagen aus Hardheim), sowie

PLANEX Technik in Textil GmbH (Konfektionär und Akustik-Spezialist aus Ludwigshafen).

Rund 42.000 Besucher aus 116 Ländern[1] erlebten an vier Messetagen das weltgrößte Angebot an Materialien, Verfahren und Technologien entlang der gesamten textilen Wertschöpfung  - interessant für Designer / Architekten und natürlich auch für Konfektionäre.

Insgesamt präsentierten auf den internationalen Leitmessen Techtextil und Texprocess 1.662 Aussteller aus 54 Ländern und das Netzwerk TEXTILE-ARCHITEKTUR war traditionell auf dem Gemeinschaftsstand J88 in der Halle 3.1. zu finden.

Unsere Mitaussteller Carl Stahl GmbH, leichtbaukunst, MDT tex GmbH, Technet GmbH und Textil Bau GmbH wurde durch die Redakteure der Zeitschrift espaZio verstärkt, um auch das Handbook vorzustellen.

 

BAU 2015, Sonderschau

19. - 24. 01. 2015, München; im Atrium zwischen Halle A2 und B2

 

Die BAU in München ist traditionell mit ca. 250.000 Besuchern die stärkste Auftaktveranstaltung für die Bauwirtschaft und auch mit 50.000 Kontakten aus Planungs- und Architekturbüros einzigartig.

Hier treffen sich auf der weltweit führenden Baufachmesse Unternehmen und Entscheider aus Hochbau, Ausbau und Tiefbau und mit den über 2.000 Ausstellern präsentiert sich das Who-is-Who der Material-, Bauelemente- und Systemhersteller.

Es freut uns, dass unser Gemeinschaftsstand als eine von nur vier Sonderschauen das Thema TEXTILE-ARCHITEKTUR als sog. 5ten Baustoff vermitteln.

In dem mit dem ICONIC Award 2014 Winner (architecture) ausgezeichneten Pavillon LOOPs2.0 stellen wir innovative Produkte und Dienstleistungen rund um den Leicht- und Membranbau vor.

               Die führenden Unternehmen:

 

               aeronautec GmbH aeronautec GmbH

               Carl Stahl GmbH Carl Stahl GmbH

               CENO Membrane Technology GmbH CENO Membrane Technology GmbH

               Hahner Stahlbau GmbH & Co KG Hahner Stahlbau GmbH & Co KG

               Dr. Günther Kast GmbH & Co. KG Dr. Günther Kast GmbH & Co. KG

                                                                  Krinner Schraubfundamente GmbH Krinner Schraubfundamente GmbH

                                                                  MDT tex GmbH MDT tex GmbH

                                                                  Mehler Texnologies GmbH Mehler Texnologies GmbH

                                                                  Hermann Meisel GmbH Hermann Meisel GmbH

                                                                  Planex Technik in Textil GmbHPlanex Technik in Textil GmbH

                                                                  TEUFFEL Ingenieurgesellschaft mbH TEUFFEL Ingenieurgesellschaft mbH

                                                                  TEXTILE-ARCHITEKTUR / leichtbaukunst TEXTILE-ARCHITEKTUR / leichtbaukunst

              

               stehen Ihnen hierbei als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

 

               Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen!

Forum A4
Architekt und Industrie im Dialog


Bau | 19.- 24. Januar 2015


Parallel zu BAU2015 werden Vertreter des Netzwerkes die Vortragsreihe "Architekt und Industrie im Dialog" im Forum A4 über das Thema TEMPORÄR - FLEXIBLE MATERIALIEN referieren. Diese Kooperation mit AIT und xia Intelligente Architektur wird zu einem spannenden Austausch zwischen Planern und Herstellern aus der Baubranche zu aktuellen Themen führen:

 

Mittwoch 21.01.2015,  12:00 Uhr "Innovative Gewebe & Spannsysteme"
Dr.-Ing. Lars Meeß-Olsohn, leichtbaukunst, Velbert
Johannes Fitz, aeronautec GmbH, Seeon
Thomas Krieger, Carl Stahl GmbH, Süßen

 

 Programm "Architekt und Industrie im Dialog"

 

 Foto-Galerie von unserem Pavillon LOOPs2.0 während der BAU2013 im Außengelände:

Techtextil

Netzwerkstand und installationen

2009, 2011 und 2013, Frankfurt a.M.

 

Der Messestand des Netzwerkes Textile-Architektur hat sich auf der Internationalen Leitmesse für Technische Textilien und Membranbau etabliert.

Neben Vertretern führender und partnerschaftlicher Unternehmen, die über aktuelle Projekte und Entwicklungen informierten, stand mit dem Prototypen FLEUR in der Sky Lounge ein Ausblick auf ein neues Produkt im Interesse:

Das elegante Tuchobjekt aus der Serie Light-Structure by Lars Meeß-Olsohn wird mit seiner 24 m² überdeckenden Fläche im hochwertigen Catering oder als Info-Point eingesetzt und wurde von den Partnern aeronautec Gmbh, Ingenieurbüro Zapf, leichtbaukunst und Stahlbau Hahner GmbH realisiert.

 

Der erste eigene Messestand des Netzwerkes 2009 demonstrierte auf 90 qm im Rahmen der Internationalen Leitmesse für Technische Textilien und Membranbau die Möglichkeiten seiner Partner aus Herstellern, Konfektionären, Gestaltern und Ingenieuren - das große Interesse, der rege Austausch und die neuen Kontakte waren viel versprechend und der Grundstein für das weitere Engagement. 



Foto-Galerie:

DEUBAU

2010, 2012 und 2014, Essen


Auf der bundesweit größten Baumesse präsentierte sich das Netzwerk nach dem Kulturhauptstadtjahr Ruhr.2010 auch 2012 und 2014 in Essen.
Über dem über 200 m² großen Kompetenzstand wurden u.a. 10 m bzw. 5 m im Durchmesser messende Objekte mit Signalwirkung ("FOKUS") abgehängt, die konstruktiv Anleihen an das bekannte, seilverspannte Riesenrad der Zeche Zollverein nahmen. Mit Ihren einlagigen und das Motiv der menschlichen Iris widerspiegelnden Rändern und den mittigen Linsen aus je einem ETFE-Pneu richteten Sie den Fokus auf die Möglichkeiten aktueller Hightech-Gewebe, Netze, Folien und Laminate - weithin sichtbar und ein gestalterisches Highlight der Messe.

 

Foto-Galerie: